Die eigene Zielgruppe definieren und den Leser gezielt ansprechen

Home/Online Marketing, Public Relations/Die eigene Zielgruppe definieren und den Leser gezielt ansprechen

Die eigene Zielgruppe definieren und den Leser gezielt ansprechen

Wie viele Leser können überhaupt erreicht werden?

die Leser erreichen

Den Leser zu erreichen schafft Vertrauen


Bevor es an die Umsetzung eines eigenen Blogs oder einer Webseite geht, sollte man die eigene Zielgruppe genau definieren. Damit gemeint ist der Leser, der- oder diejenige, an die sich die der Blog oder die Webseite richtet. Das kann sehr unterschiedlich sein, bei einem Blog sind es je nach gewählter Nische z.B. Lifestyle und Mode komplett andere Leser als bei einer Unternehmenswebseite. Daher muss vorab diese Zielgruppe analysiert werden. Wie groß ist die Anzahl derjenigen, die erreicht werden kann? Ist die Zielgruppe groß genug? Bei einem Nischenthema kann dies unter Umständen passieren, dass nur wenige tausend potenzielle Leser überhaupt nach diesen Themen im Internet suchen. Daher ist eine Google Keyword Recherche mit Anzahl der Sucheingaben zu den relevantesten Keywords zu Beginn eines jeden Online Projekts empfehlenswert.

Konkurrenz durch Qualität und ansprechende Inhalte abgrenzen

Es gibt auch Themen, die eine schiere Masse an potenzieller Leser garantieren. Hier ist die Überlegung dann, wie groß die Konkurrenz bereits ist in der jeweiligen Nische ist. Durch eine zu starke Konkurrenz kann es trotz hohem Suchvolumen für relevante Keywords sehr schwer werden, sich mit einem Online Projekt zu etablieren. Soweit zumindest die grundsätzliche Theorie. Es kann in einigen überlaufenen Nischen auch sinnvoll sein, sich nicht gegen eine übermächtige Konkurrenz durchsetzen zu wollen. Ich selbst bin der Auffassung, dass man es in jeder Nische schaffen kann, wenn die Anzahl der potenziellen Leser und somit später auch Kunden groß genug ist. Sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen ist eine Frage der Beharrlichkeit und des persönlichen Einsatzes. Konkurrenz wird es immer geben, man sollte dies als Ansporn betrachten. Mit Qualität und ansprechenden Inhalten kann man auch in einer Nische mit sehr viel Konkurrenz erfolgreich werden.

Der Leser sollte sich angesprochen fühlen

Leser ansprechen

Sprechen Sie Ihre Leser gezielt an

Die Nische ist ausgewählt, die Konkurrenzsituation soweit geklärt, nun folgt der eigentliche Inhalt. Wie spreche ich den Leser an? Das ist gar nicht so einfach und sollte gut überlegt werden. Das ist eigentlich ganz einfach zu erklären und wird leicht verständlich, wenn man sich in die Position eines Webseitenbetreibers versetzt. Es gibt je nach Zielgruppe verschiedene Möglichkeiten die eigenen Inhalte aufzubereiten. Das geht bereits bei der Sprache los. Die erste Frage ist, spreche ich meine Leser „per Du“ oder förmlich „per Sie“ an? Das kann einen erheblichen Unterschied machen, denn gerade die eher lockere Form des Duzens stellt nähe her. Der Leser fühlt sich direkt angesprochen, während beim förmlicheren Sie eher eine gewisse Distanz entsteht. Eine Unternehmenswebseite wird typischerweise den Besucher per Sie ansprechen, wobei es auch hier Ausnahmen gib, z.B. die eher provokanten Werbeaussagen von Media Markt.

Analysieren Sie das Alter Ihrer Leser

Eine jüngere Zielgruppe sollte anders angesprochen werden als eher ältere Semester, logisch, oder? Gerade bei Kindern und Jugendlichen sollte eine einfache, klar verständliche Sprache gewählt werden. Sofern sich das Angebot an deren Eltern richtet, wäre es wieder sinnvoll eher in der förmlichen per Sie Form zu schreiben. Es ist daher kaum mögliche pauschale Tipps oder Vorgaben zu geben, es sollte immer individuell abgewägt werden. Das Alter der Zielgruppe verrät einige wertvolle Informationen über deren Interessen usw. Daher lohnt es sich vorab diese Fragen zu stellen und somit den Bedarf und die Wünsche der Leser besser zu bedienen. Dieser Prozess sollte im Übrigen immer wieder fortgeführt werden, denn jeder – auch ich selbst als Blogger – lernt die eigene Zielgruppe immer wieder neu (damit meine ich vor allem besser) kennen.

Bildquellen: „die_leser_erreichen.jpg“ congerdesign – pixabay.com / „leser_ansprechen.jpg“ 3dman_eu – pixabay.com

By | 2017-04-04T14:35:24+00:00 April 3rd, 2017|Online Marketing, Public Relations|1 Comment

About the Author:

One Comment

  1. […] letzten Beitrag der Artikelserie zum Aufbau eines eigenen Blogs haben Sie gelernt, wie Sie Ihre Zielgruppe auswählen und definieren. Nun kommt es auf die Themen und eigentlichen Inhalte an. Das was Sie in Ihrem Blog zu sagen haben, […]

Leave A Comment

*